Forschungsthemen

WS0809/SCL-Werbung-07-2014.pdf

- ausgewählte BSI-18-Publikation:

Franke, G.H., Ankerhold, A., Haase, M., Jäger, S., Tögel, C., Ulrich, C. & Frommer, J. (2011). Der Einsatz des Brief Symptom Inventory 18 (BSI-18) bei Psychotherapiepatienten. PPmP, 61, 82-86. Franke-2011-BSI-18-PPmP.pdf

Franke, G.H., Jäger, S., Morfeld, M., Salewski, C., Reimer, J., Rensing, A., Witzke, O. & Türk, T. (2010). Eignet sich das BSI-18 zur Erfassung der psychischen Belastung von nierentransplantierten Patienten? Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 19, 30-37. Franke-2010-BSI-18-ZMP.PDF

Franke, G.H. (1997). Erste Studien zur Güte des Brief Symptom Inventory (BSI). Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 6, 159-166. ZMP-BSI-Franke,1997, BSI.PDF

- ausgewählte BSI-53-Publikation:

Franke, G.H. (1997). Erste Studien zur Güte des Brief Symptom Inventory (BSI). Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 6, 159-166. BSI-ZMP-1997.PDF

- ausgewählte SCL-90-R Publikationen

Haase, M., Frommer, J., Franke, G.H., Hoffmann, T., Schulz-Muetzel, J., Jäger, S., Grabe, H.-J., Spitzer, C. & Schmitz, N. (2008). From symptom relief to interpersonal change: treatment outcome and effectiveness in inpatient psychotherapy. Psychotherapy Research, 18, 615-624. Haase et al. (2008).pdf

Franke, G.H., Hoffmann, T. & Frommer, J. (2005). Entspricht die Symptombesserung vier Wochen nach Behandlungsbeginn dem Erfolg in der Ein-Jahres-Katamnese? Eine Studie zur stationären psychodynamischen Psychotherapie. Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 51, 360-372.  Franke-2005.PDF

Franke, G.H. (2002). Personality questionnaires' faking bad effects within clinical context. Psychologische Beiträge, 44, 50-61. Faking-2002.PDF

Franke, G.H. (2001). Möglichkeiten und Grenzen im Einsatz der Symptom-Checkliste SCL-90-R. Verhaltenstherapie & Psychosoziale Praxis, 33, 475-485. Franke-dgvt-scl-2001.pdf

Franke, G.H. (1999). Effekte der Computeradministration bei der Symptom-Checkliste (SCL-90-R) unter besonderer Berücksichtigung der Itemreihenfolge. Diagnostica, 45, 147-153. Diagnostica-Franke, 1999.PDF

Franke, G.H. (1997). The whole is more than the sum of its parts: The effect of grouping and randomizing items on the reliability and validity of questionnaires. European Journal of Psychological Assessment, 13, 67-74. EJPA-Franke,1997.PDF

 

Publikationen zur Rehabilitationspsychologie Reha-Psych-Werbung-03-14.pdf

- ausgewählte Publikationen in englisch

Franke, G.H., Salewski, C. & Morfeld, M. (2008). Psychology of Rehabilitation as a Part of Health Psychology at the Division of Psycholoy of Rehabilitation at the University of Applied Sciences of Magdeburg and Stendal. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 16, 127-130.  Franke-Sal-Mor-2008.PDF

- ausgewählte Publikationen in deutsch

Rehabilitationspsychologie: Franke, G.H. (2013). Bachelor (B.Sc.) und Master (M.Sc.) Rehabilitationspsychologie: Studienverläufe und Berufschancen. In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), (Selbst-)Konzepte bei veränderten Lebensbedingungen. Beiträge zur 31. Jahrestagung des AK (S. 55-65). Berlin: DPV.Franke - Bachelor und Master Rehabilitationspsychologie.pdf

Coping: Franke, G.H., Mähner, N., Reimer, J., Spangemacher, B. & Esser, J. (2000). Erste Überprüfung des Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (EFK) an sehbeeinträchtigten Patienten. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 21, 166-172. Franke-zddp-efk-auge-2000.pdf

Coping: Jagla, M., Reimer, J., Philipp, Th. & Franke, G.H. (2009). Krankheitsverarbeitung chronisch Nierenkranker vor und nach Nierentransplantation – Einsatz des Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 18, 63-71. Jagla-ZMP-coping-2009.PDF

PCOS: Jauca, R., Jäger, S. & Franke, G.H. (2010). Psychische Belastung, Lebenszufriedenheit und Krankheitsverarbeitung bei Frauen mit dem Polyzystischen Ovarsyndrom (PCOS). Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 19, 38-47. Jauca-2010-ZMP.PDF

SF-36: Jäger, S., Jagla, M., Morfeld, M., Türk, T., Witzke, O., Reimer, J. & Franke, G.H. (2009). Gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten nach Nierentransplantation - Lässt sich die Skalenstruktur des SF-36 replizieren? Diagnostica, 55, 245-254. Jaeger-Diagnostica-SF-36-2009.pdf

Dresdner Körperbildfragebogen: Matthes-DKB-2011.pdf

Nikotinsucht: Partzsch_etal_2011.PDF sowie Partzsch_Jäger_Franke_2011.pdf

Soziale Unterstützung: Franke, G.H. (1994). Testtheoretische Untersuchung des Fragebogens zur Sozialen Unterstützung. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 3, 168-177. Franke-F-Sozu-ZMP-1994.PDF

FPI-R PC-unterstützte Darbietung: Franke, G.H. (1997). Über die Möglichkeiten der computerunterstützten Darbietung beim revidierten Freiburger Persönlichkeitsinventar. Zwei experimentelle Studien. Zeitschrift für Experimentelle Psychologie, 44, 332-356.  GHF-FPI-R-PC-Z-exp-Psychol-1997.PDF

Dialyse-Nierentransplantation-jetzt-mit-Hirsch-Index-10-2010-2.pdf

- ausgewählte Publikationen in englisch

Franke, G.H., Reimer, J., Kohnle, M., Luetkes, P., Maehner, N. & Heemann, U. (1999). Quality of life in end-stage renal disease patients after successful kidney transplantation – Development of the ESRD Symptom Checklist Transplantation Module. Nephron, 83, 31-39. Franke-nephron1999.pdf

Franke, G.H., Yücetin, L., Yaman, H., Reimer, J. & Demirbas, A. (2006). Disease-specific quality of life in Turkish patients after successful kidney transplantation. Transplantation Proceedings, 38, 457-459. Franke-Yücetin-Yaman-Reimer-Demirbas2006.pdf

- ausgewählte Publikation in deutsch:

Reimer, J., Heemann, U., Kohnle, M., Luetkes, P., Mähner, N. & Franke, G.H. (2002). Die Lebensqualität von Patienten vor und nach Nierentransplantation. Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie, 52, 16-23. Reimer-Lebqua-Niere-PPmP-2002.pdf

Franke, G.H., Rensing, A., Reimer, J., Kribben, A. & Philipp, Th. (2008). Die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Nierenlebendspendern nach erfolgter Spende. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 17, 23-26. Franke-Spende-ZMP-2008.pdf

Franke, G.H. (2010). Dialyse und Lebensqualität. Bei der Fragebogenauswahl die Patientensituation berücksichtigen. Dialyse aktuell, 14, 278-283. Franke-Dialyse-Lebensqualitaet-dialyse-aktuell-2010.PDF

Franke, G.H. (2010). Rehabilitationspsychologische Aspekte der Hämodialyse und Transplantation. In, Berth, H. (Hrsg.). Psychologie und Medizin - Traumpaar oder Vernunftehe? Festschrift für Prof. Dr. Friedrich Balck zum 65. Geburtstag (S. 97-106). Lengerich: Pabst. GHF-Reha-psych-dia-ntx-2010.pdf

Psycho-Ophthalmologie-jetzt-mit-Hirsch-Index-04-2013.pdf

- ausgewählte Publikationen in englisch

Franke, G.H., Esser, J., Reimer, J. & Maehner, N. (2002). Vision-targeted quality of life under different degrees of visual impairment. Rev Port Psicossomática, 4, 39-49. Revista-Franke-auge, 2002.pdf

Franke, G.H., Esser, J., Reimer, J. & Maehner, N. (2001). The psychological impact of visual impairment in patients of different age. In H.W. Wahl & H. Schulze (Eds.), On the special needs of blind and low vision seniors (67-75). Amsterdam: IOS. Franke-buch-auge-wahl-nei.pdf

Reimer, J., Esser, J., Fleiss, A., Hessel, A., Anastassiou, G., Krausz, M., Bornfeld, N. & Franke, G.H. (2003). Quality of life in patients with malignant choroidal melanoma after radiotherapy. Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol, 241(5), 371-377. Reimer-QoL-Mela-Graefe-2003.pdf

- ausgewählte Publikationen in deutsch

Franke, G.H., Esser, J., Voigtländer, A. & Mähner, N. (1998). Erste Ergebnisse zur psychometrischen Prüfung des NEI-VFQ (National Eye Institute Visual Function Questionnaire), eines psychodiagnostischen Verfahrens zur Erfassung der Lebensqualität bei Sehbeeinträchtigten. Z Med Psychol, 7, 178-184.  Franke-1998-NEI-ZMP.pdf

Franke, G.H., Mähner, N., Reimer, J., Spangemacher, B. & Esser, J. (2000). Erste Überprüfung des Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (EFK) an sehbeeinträchtigten Patienten. Z Diff Dia Psychol, 21, 166-172. zddp-efk-auge-2000.pdf

Franke, G.H. (2005). Ein Werkstattbericht aus dem Arbeitskreis Psychoophthalmologie. In F. Balck (Hrsg.), Anwendungsfelder der Medizinischen Psychologie (S. 47-58). Heidelberg: Springer. Franke-Werkstatt-Psychoophthalmologie-2005.pdf

Franke, G.H., Mähner, N., Reimer, J. Voigtländer-Fleiß, A. & Esser, J. (2003). Ein psychodiagnostischer Zugang zur Erfassung der Einbußen an gesundheitsbezogener Lebensqualität bei verringerter Sehkraft. Z Med Psychol, 12, 57-62. Franke-zmp-nei03.pdf

HIV-Publikationsliste.pdf : Franke, G.H., Hackbarth, K.P., Potthoff, A., Brockmeyer, N. & Kompetenznetzwerk HIV/AIDS (2005). Aspekte der Rehabilitation bei HIV und AIDS. Der Hautarzt, 56, 649-658. GHF-HIV-2005.pdf

Vorträge auf diversen Konferenzen, Tagungen:

Tagung der Rehabilitationspsychologinnen und -psychologen im BDP im Oktober 2013 in Erkner

Neues zur DASS: Poster Erkner Stenzel.pdf

Neus zur Rehabilitationsmotivation: Erkner_Reha-Mot_2013.pdf

Neues zur psychischen Belastung von stationären Patientinnen der Gynäkologie: Gyn_2013.pdf

 

Tagung der Medizinischen Psychologie im September 2013 in Dresden

Neues zur SCL-90(r)-S: Vortraege/DRUCK-GHF-4-SCL.pdf

Neues zum Pathologischen PC-Internet-Gebrauch: Vortraege/DRUCK-GHF-3-PPG-Poster-2013.pdf

Nachwuchswissenschaftlerkonferenz NWK-14 am 18.04.2013 in Brandenburg/ Havel

Psychische Belastung von ratsuchenden Studierenden
(Marija Skopinceva; Hochschule Magdeburg-Stendal, Evelin Ackermann; PSB Studentenwerk Magdeburg, Annette Bölter, Jörg Frommer, Matthias Haase, Linda Windisch; Universitätsklinikum Magdeburg, Gabriele Helga Franke; Hochschule Magdeburg-Stendal)
Poster NWK.pdf

Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern in der stationären Jugendhilfe (Cornelia Breternitz, Gabriele Helga Franke; Hochschule Magdeburg-Stendal) PosterNWK-CBreternitz.pdf

Vortrag auf der DGPFG-Jahrestagung in Hamburg (Februar 2011): Jagla, M., Parchmann, O., Kumbier, E., Zirkenbach, B. & Franke, G.H. (2012). Krankheitsverarbeitung, Lebensqualität und psychische Belastung bei Patientinnen der stationären Gynäkologie. In A. Dorn, D. Kimmich-Laux, H. Richter-Appelt & M. Rauchfuß (Hrsg.), Die Psyche im Spiegel der Hormone (S. 143-155). Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag. Jagla-et-al_2012_Gyn_DGPFG_Hamburg.pdf

Psychonephrologie 14.05.2011 in Münster:

Vortrag: ghf-LQ-nach-NTX-2011.pdf

Poster: Jagla-LQ-nach-NTX-2011-final.pdf

Poster: Jaeger-Compliance-2011.pdf
 

Rehabilitationspsychologie in Erkner 2012:

Becker, J., Küch, D. & Franke, G.H. (2012). Ist der UKS als Screening-Instrument zur Erfassung psychischer Belastung in der somatischen Rehabilitation geeignet? In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), Behandlungsschwerpunkte in der somatischen Rehabilitation. Beiträge zur 31. Jahrestagung des AK (S. 70-83). Berlin: DPV. Becker-Jennifer-UKS-Erkner-12.pdf

Jagla, M. & Franke, G.H. (2012). Aktives versus passives Coping. Drei bekannte Coping-Verfahren im Vergleich.  In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), Behandlungsschwerpunkte in der somatischen Rehabilitation. Beiträge zur 31. Jahrestagung des AK (S. 53-69). Berlin: DPV. Erkner_2012_Jagla et al.pdf

Rehabilitationspsychologie in Erkner 2011:

Hergert, J., Wollmann, S., Nowik, D., Streu, S., Berth, H., Jagla, M. & Franke, G.H. (2011). Stressverarbeitung bei Studierenden mit pathologischem PC-/ Internet-Gebrauch. In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), Psychologische Betreuung im Krankheitsverlauf. Beiträge zur 30. Jahrestagung des AK (S. 121-131). Berlin: DPV. Hergert_et al._2011.pdf

Jagla, M., Lindenberg, T., Eichhorst, W., Petrowski, K., Hampel, P., Jäger, S. & Franke, G.H. (2011). Psychische Belastung, interpersonale Probleme und Stressverarbeitung bei Berufsschülern mit pathologischem PC-/ Internet-Gebrauch. In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), Psychologische Betreuung im Krankheitsverlauf. Beiträge zur 30. Jahrestagung des AK (S. 107-120). Berlin: DPV. Jagla_et al._2011.pdf

Nowik, D., Reme, S.E., Lie, S.A., Eriksen, H.R. & Franke, G.H. (2011). Haben Gewalterfahrungen Einfluss auf den Rehabilitations-Erfolg bei chronisch unspezifischen Rückenschmerzen? In, AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation (Hrsg.), Psychologische Betreuung im Krankheitsverlauf. Beiträge zur 30. Jahrestagung des AK (S. 132-140). Berlin: DPV. Nowik_Reme_Lie_Eriksen_Franke_2011.pdf

Rehabilitationspsychologie in Erkner 2010:

Jagla, M. & Franke, G.H. (2010). Wer bewältigt wie? Krankheitsbewältigung bei verschiedenen somatischen Erkrankungen. Erkner: “Trends in der medizinischen Rehabilitation”. 29. Jahrestagung Klinische Psychologie in der Rehabilitation. Jagla_Franke_2010.PDF

Rehabilitationspsychologie in Erkner 2009: Jäger, S., Franke, G.H. et al. (2009). Der Zusammenhang zwischen Medikamentencompliance und gesundheitsbezogener Lebensqualität bei Nierentransplantierten. In, Arbeitskreis Klinische Psychologie in der Rehabilitation BDP (Hrsg.). Psychische Störungen in der somatischen Rehabilitation (S. 79-93). Berlin: dpv. Jaeger-Franke-Compliance_AK-Reha_2009.pdf sowie Jaeger-Compliance-AK-KlinPsych-Erkner-2009.pdf

 

12. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz in Wernigerode (14.04.2011)

Vortrag: NWK-2011-Svea-Bade-Sehbezogene-LQ.pdf

paper: Bade-Svea-NWK-2011.pdf

Vortrag: NWK-2011-Susanne-Jäger-Sozu.pdf

paper: Jäger-Susanne-NWK-2011.pdf

Vortrag: NWK-2011-Daniel-Nowik-CATS.pdf

paper: Nowik-Daniel-NWK-2011.pdf

Poster: NWK-2011-Melanie-Jagla-Coping.pdf

paper: Jagla-Melanie-NWK-2011.pdf

Poster: NWK-2011-Michelle-Heinze-Qualitätssicherung-Reha.pdf

paper: Heinze-Michelle-NWK-2011.pdf

 

11. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz in Schmalkalden (14.04.2010)

Jaeger_FH MD-SDL_Qualitaetssicherung in der Psychiatrie.pdf

Jaeger-et-al-Qualitaetssicherung_in_der_Psychiatrie[1].pdf

Schau-et-al-Ergebnisqualitaet-stationaere-PT-Alexithymie[1].pdf

Bernhardt-et-al-Unterschiede-Coping-allein-nicht-allein-lebenden-nierentransplantierten-Patienten[1].pdf

Matthes-et-al-EDI-2-FKB-20-DKB-35-Grenzen-Anwendung-psychotherapeutische-Praxis[1].pdf

Schulze-et-al-Lebenszufriedenheit-Stress-psychische-interpersonale-Probleme-trockene-Alkoholiker[1].pdf

10. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz Merseburg 2009

Jäger/Soziale Unterstützung bei Studierenden/NWK_2009.pdf

Jagla/Krankheitsbewältigung/NKW 2009.pdf

Lehmann/Eating disorders/NWK 2009.pdf

Nowik/Bachelor im Stress/NWK 2009.pdf

Schau/Identitätsdiffusion Migration/NWK 2009.pdf

 

Berufschancen von Rehabilitationspsychologinnen und  -psychologen am
Tag der offenen Hochschultür Hochschule MD-SD,
Standort Hansestadt Stendal 07.05.2011:
ghf-07-05-2011-Berufschancen-Reha-Psych.pdf

 

DGPPN 2010 in Berlin: Jäger, Franke, Tögel & Schütt (2010). Qualitätssicherung in der Psychiatrie: Möglichkeiten und Grenzen von kontinuierlichen Patientenbefragungen. Poster_Jäger_Franke_Tögel_SChütt_DGPPN_2010.pdf

Kongress der dt. Gesellschaft für Psychologie 2010 in Bremen: Nowik, Salewski & Franke (2010). Studieren bis zum Umfallen? Eine Pilotstudie zur Stressbelastung von Studierenden moderner Bachelorstudiengänge an der HS Magdeburg-Stendal. Nowik_DGPS_2010_korrigiert.pdf

Einschätzung der Arbeitsmarktchancen - Auswertung der Alumni-Statistik GHF-Alumni-08-10-2010.pdf

12. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation in Leipzig (1.-3.10.2009): Franke, G.H. (2009). Möglichkeiten und Grenzen im Einsatz der SCL-90-R und ihrer Kurzversionen in der Verhaltensmedizin. Leipzig: 12. Kongress der DGVM. GHF-DGVM-02-10-2009.pdf

Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium 2010: Jäger, S. & Franke, G.H. (2010). SCL-90-R, BSI oder BSI-18? Erfassung der psychischen Beeinträchtigung in der somatischen Rehabilitation als Mittel der Ergebnisqualität. Jaeger_Franke_2010-03-09-2.pdf

Kongresse des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin

Jagla, M. et al. (2010). Copingstrategien von Patienten mit somatischen Erkrankungen: Anwendung des Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (EFK). Jagla-et-al-DKMP_130309.pdf

GHF et al. (2009). Erfassung von Medikamentencompliance bei erfolgreich Nierentransplantierten mit einer erweiterten Version des Morisky-Scores - dem Essener Compliance Score (ECS). (Mainz,l DKPM, 20.02.2009).pdf

Jäger, S., Franke, G.H. et al. (2009). Analyse der Skalenstruktur des IIP-C an einer psychiatrischen Stichprobe - das IIP mit vier Skalen? Jaeger-Franke-IIP_DKPM_DGPM_2009.pdf

Jäger et al. (2008). IIP-C Auswertung mit oder ohne Ipsatierung? Überlegungen zur Forschung und Praxis. Psychometrische Überprüfung der unipsatierten und ipsatierten Daten (Freiburg, DKPM, März 2008).pdf

Jagla, M. et al. (2009). Untersuchung der Coping-Strategien von Patientinnen der stationären Gynäkologie mit dem Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (EFK). Jagla-et-al-DKMP_130309.pdf

 

Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie

Bernhardt, M., Franke, G.H., Jagla, M., Reimer, J., Haferkamp, L., Witzke, O. & Türk, T. (2010). Unterschiede in der Krankheitsverarbeitung zwischen allein und nicht allein lebenden nierentransplantierten Patienten. Gießen: Gemeinsamer Kongress der DGMP und DGMS. Bernhardt-Krankheitsbewältigung-Niere-Poster-DGMP-09-2010.pdf sowie Bernhardt-Abstract-DGMP-09-2010.pdf

Franke, G.H. (2010). Möglichkeiten und Grenzen im Einsatz der SCL-90- R und ihrer Kurzversionen in der Medizinischen Psychologie. Gießen: Gemeinsamer Kongress der DGMP und DGMS. Franke-Möglichkeiten-SCL-90-R-DGMP-2010.pdf und Franke-Abstract-DGMP-2010.pdf

Jäger, S., Franke, G.H., Tögel, C. & Schütt, A. (2010). Kontinuierliche Patientenbefragung zur Qualitätssicherung in der stationären Psychiatrie. Gießen: Gemeinsamer Kongress der DGMP und DGMS. Jaeger-Patientenzufriedenheit-DGMP-Gießen-2010.pdf

Jagla, M. & Franke, G.H. (2010). Krankheitsbewältigung von Patienten mit somatischen Erkrankungen. Gießen: Gemeinsamer Kongress der DGMP und DGMS. Jagla-Coping-Somatische-DGMP-2010.pdf

GHF et al. (2008). Psychometrische Prüfungen des Fragebogens zur Sozialen Unterstützung (F-SozU) (Jena, DGMP, 25.09.08)

GHF et al. (2007). Eignet sich das BSI-18 zur Erfassung der psychischen Belastung von nierentransplantierten Patienten (Hamburg, DGMP, September 2007).pdf

GHF et al. (2007). Organspendebereitschaft und Einstellung zur Organspende bei Studierenden (Hamburg, DGMP, September 2007).pdf

Jagla et al. (2008). Untersuchung von Patientinnen in der stationären Gynäkologie mit dem Essener Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (Jena, DGMP, 25.09.2008)

Jaeger et al. (2008). Verwerndung des IIP-C im Rahmen der Qualitaetssicherung (Jena, DGMP, 22092008).pdf

Jagla-et-al-Die-gesundheitsbezogene-Lebenqualität-von-Patientinnen-in-der-stationaeren-Gyn-DGMP-Leipzig_2006_Gyn.pdf

 

European Health Psychology Society (EHPS)

Jagla, M., Franke, G.H. & Salewski, C. (2010). Coping in patients with somatic conditions: Application and validation of the Essen Coping Questionnaire (ECQ). Cluj: 24th EHPS Conference. Jagla-Coping-EHPS-2010.pdf

Franke-et-al-EHPS-Maastricht-2007-organ-donation.pdf

Jagla-et-al-EHPS-Maastricht-13082007-Coping.pdf